Bellboy

Als GM darf man sich fuer keine Arbeit zu schade sein finde ich. Deshalb war es auch fuer mich kein Problem unseren Gaesten bei der Anreise mit dem Gepaeck zu helfen als ich bemerkte das unsere Bellboys alle unterwegs waren. Wenig habe ich gewusst was das fuer einen kleinen Aufruhr im Team geben wuerde. Fast alle meine Manager haben mich darauf angesprochen. Als ob es so was aussergewoehnliches waere dafuer zu sorgen das unsere Gaeste den Service bekommen den sie in einem fuenf Sterne Hotel erwarten koennen.

 

 

 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “Bellboy

  1. In der Tat, die richtige Einstellung. Würde ich genau so handhaben. Wie war denn das Feedback deiner Mitarbeiter zu der Aktion? Eher positiv, weil du zupackst oder irritiert dass du solche Arbeit machst? Gabs da unterschiede zwischen westlichen und chinesischen Managern?

    Like

    1. Vielen Dank fuer deinen Kommentar. Wir sind ja schliesslich in einer Service Industrie unterwegs. Da geht es eben ab und zu nicht anders. Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich aber doch eher positiv. Allerdings habe ich das ganze auch nicht im Hinblick auf Reaktionen gemacht sondern um den Gast zufrieden zu stellen. Und das hat gut funktioniert.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s