Einmal Adler, immer Adler

Ich habe es doch wieder gemacht, wie schon so oft. Der Wecker wurde um halb drei in der Nacht gestellt und vor dem Einschlafen noch eine(sinnlose) Diskussion mit der Frau gefuehrt warum in Gottes Namen ich den nun dieses Fussballspiel mitten in der Woche und dann noch spaet in der Nacht sehen muss. Egal.
Die Nacht war lang und das Spiel hat alles gegeben was ein Pokalspiel, nein ein Halbfinale, so geben kann. Und am Ende, ja da wurde der gemeine Eintracht Fan fuer all die Jahre des auf und ab, des Dramas und der Schmach entschaedigt. Spaetestens als ich morgens irgendwann zwischen 5 und 6 Uhr meine ganze Freude rausgelassen habe, da wusste meine Frau dann warum man Fussball Fan ist und warum man genau solche Spiele schaut. Fuer genau diesen einen Moment der einen einfach sprachlos vor Freude macht.
Pokalfinale. Wahnsinn !! Und das nach der grauenhaften Serie mit 10 nicht gewonnen Spielen. Jetzt geht es dann eben nach Berlin. Als Aussenseiter sicher aber auch der andere Verein muss das Spiel erst mal erfolgreich bestreiten.

18055720_1686667968016177_1328017389675151564_o

So ein Wetter

Also, man weiss ja das der April so macht was er will, was aber hier bei uns gerade los ist geht einem wirklich auf die Nerven und auch auf die Gesundheit.
Vergangenen Samstag hatten wir tolles sehr warmes Fruehlingswetter, Sonntag war es eher so wie im Herbst mit viel Wind, Wolken und keiner Lust draussen zu sitzen. Montag und Dienstag sind wir bei dauerregen und Temperaturen bei unter 10 Grad wieder gemeinsam vor der Heizung gesessen und haben uns davor warme Gedanken gemacht.
Und heute, am Mittwoch, man glaubt es kaum wir hatten blauen Himmel, strahlenden Sonnenschein bei bis zu 25 Grad und man konnte schon ab und an mal kurze Hosen sehen. Das die Gesundheit dabei nicht mehr mit kommt erklaert sich dann auch von selbst. Mich hat es auf jeden Fall direkt mal ein wenig nieder gestreckt. Tolle Erkaeltung habe ich mir da eingefangen. Aber bei dem schoenen Wetter geht die sicher auch bald wieder vorbei.
Vielleicht auch nicht, das Wetter sagt uns das der Regen wenigstens waermer wird. Besser macht es das auch nicht. Schliesslich ist hier eigentlich noch Trockenzeit und der Regen kommt erst im Juni.

Gediegen geniessen

Nachdem ich am morgen ein bisschen gearbeitet habe habe ich es mir am mittag und Abend etwas gut gehen lassen. Als erstes bin ich etwas durch Dayan Old Town gestreift und habe dabei ein paar tolle neue Ecken entdeckt in denen ich bisher noch nie war. Das sie dann auch noch menschenleer waren hat das ganze noch ein wenig schoener gemacht.

Nachdem doch sehr ausgiebigen Spaziergang gab es dann ein leckeres Abendessen mit meiner Frau im Les Petites Ecuries, einem prima Restaurant mit kreativer Kueche, sehr gutem Service und perfekt gemixten Cocktails. Mann muss sich ja auch mal was goennen.

Qingming

Dienstag war in China ein Feiertag. Das sogenannte Qingming Festival.
Nachdem ich morgens ein paar Stunden gearbeitet habe wurde dann das sehr schoene Wetter und der freie Tag ausgenutzt und ich habe mich zu Fuss auf neuen Wegen in Richtung Baisha gemacht. Dabei sind ein paar Bilder in Feld und Flur entstanden.